Mo. 2. Dez. 2019 bis 12. Feb. 2021

Evangelisches Bildungshaus, Mühlenstraße 126, 26180 Rastede

Pädagogik der Nichtaussonderung

Integrative Erziehung und Bildung im Kindergarten
Langzeitfortbildung für Erzieher*innen

Die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen gehört zum Bildungsauftrag des Elementarbereichs. Einrichtungen, die integrativ arbeiten wollen, müssen u. a. nachweisen, dass sie über entsprechend qualifiziertes Personal verfügen. Anstelle der heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch diese berufsbegleitende Fortbildung, die vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt ist, erworben hat. Die Fortbildung dauert vom 2.12.2019 bis 12.2.2021 und umfasst 280 Unterrichtsstunden. Sie endet mit einer staatlich anerkannten Prüfung. Das Zertifikat ist Voraussetzung für Kitas zur Anerkennung als „Integrationskindergarten“.

Die Fortbildung erfolgt
nach dem Rahmenplan „Integrative Erziehung und Bildung im Kindergarten“ sowie des Ergänzungsanhangs „Kinder in den ersten Lebensjahren“ des Niedersächsischen Kultusministeriums. Inhaltlich verfolgt das Curriculum drei Blickrichtungen mit neun thematischen Schwerpunkten.

ERSTE BLICKRICHTUNG: ERZIEHERIN

1. Qualifikation und Identität in der Kindergartenarbeit in Bezug auf behinderte und nicht behinderte Kinder
Beispiele für Fragestellungen und Einzelthemen:
- Kompetenzen für die Alltagspraxis im integrierten Kindergarten
- Selbstbild; Selbsteinschätzung
- Selbstentdeckung; Selbsterkenntnis


ZWEITE BLICKRICHTUNG: KINDER

2. Normale und gestörte/abweichende kindliche Entwicklung

Beispiele für Fragestellungen und Einzelthemen:
- Entwicklungsgitter und ihre Problematik
- Entwicklungsbereiche: Sozialentwicklung, Sprache, Motorik, Wahrnehmung und Kognition, Spielen, ...
- Abweichungen in der Entwicklung und ihre Erscheinungsbilder: Entwicklungsverzögerungen
- Sichtweisen von Behinderung (individuelle, sozialpsychologische, systemische, sozio-ökologische)
- Prozesse der Behinderung.

Weiter