Es gibt nichts mehr zu tun - Schlafstörungen und deren Auflösungen

Arbeitskreis/Kurs für alle Interessierten

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet an Schlafstörungen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Schlaf als eines der menschlichen Grundbedürfnisse definiert.

Mit den aktuellen Entwicklungen unserer Zivilisation haben wir uns manche Probleme eingehandelt, die bewirken, dass wir den Kontakt zu unseren natürlichen Rhythmen verloren haben, zum Beispiel im Wechsel zwischen Ruhepausen und Aktivitätszeiten.

Besonders ist dies sichtbar geworden an der enormen Lichtverschmutzung, die für unsere städtisch geprägten Landschaften charakteristisch geworden ist. Nahezu alle Bereiche unseres Lebens werden hell ausgeleuchtet und die für unsere Erholung wichtige Zeit der Dunkelheit ist immer weniger erfahrbar. Der Wechsel vom natürlichen Licht des Herdfeuers zum blaustichigen Licht des Smartphones hinterlässt dabei schlafstörende Wahrnehmungen unseres Gehirns.

An den vier Abenden unseres Kurses steht das persönliche Schlafverhalten und seine Veränderung in Richtung eines entspannten und tieferen Schlafens im Vordergrund.

Auf die Begegnung mit Ihnen freuen sich
Bernhard Schlage, Körperpsychotherapie
und Anette Wichmann, Ev. Erwachsenenbildung

Eine Kooperation mit dem Verein Kunst und Gesundheit Kugel e.V. Hannover

Methoden: Impulsreferate mit Aussprache und Gruppengespräch

Zeit
Dienstag, 05.10.2021 bis Dienstag, 26.10.2021, 18:00 bis 21:00 Uhr
Leitung
Anette Wichmann
Referent/in
Bernhard Schlage
Ort
30161 Hannover , In der Steinriede 7 , Kugel e.V.
Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Kosten
60 Euro
Veranstaltungsnummer
111/21/0055

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023