Herzlich willkommen!

Evangelisches Bildungswerk Ammerland

 

Donnerstag, 10. Januar 2019, 19 Uhr
Rudolf-Bultmann-Haus, Kirchstraße 8, 26215 Wiefelstede

Plastik? Nein danke!

 
Die Gruppe wird sich mit der Frage befassen, wie Plastikmüll vermieden werden kann. Es wird darum gehen, eine weltweite Erkenntnis regional umzusetzen. Das "global denken – lokal handeln" soll im Ammerland, insbesondere in Wiefelstede und Rastede in die Tat umgesetzt werden. Unterstützung gibt es nicht nur durch die UN-Agenda 2030 (u.a. Ziele 8, 12 und 14), sondern auch durch den 5-Punkte-Plan für weniger Plastik und mehr Recycling der Bundesregierung. 
 
Mi, 16.1.2019; Di. 12.2.2019; Do. 21.3.2019, 19 Uhr
Martin-Luther-Haus, Kirchenallee 3, 26676 Elisabethfehn

Naturnaher Friedhof  

 
Die Gruppe wird sich mit der Frage befassen, wie die Biodiversität auf Friedhöfen gesteigert und wie Friedhöfe insektenfreundlicher gestaltet werden können. Unterstützung bekommt die Gruppe nicht nur von den Gemeindekirchenräten der beteiligten Gemeinden, sondern auch durch die UN-Agenda 2030 (u.a. Ziele 2 und 15) und das Programm „Grüner Hahn“ der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg. Im Frühjahr 2019 sollen u.a. auch Experten aus anderen Landeskirchen gehört und insektenfreundliche Friedhöfe besichtigt werden.
 
Dienstag, 21. Mai 2019 | 19 Uhr
Aula der Europaschule Gymnasium Westerstede,
Gartenstraße 16, 26655 Westerstede

Ester Bejarano und die Microphone Mafia

Lesung und Konzert 
 
Esther Bejarano überlebte Auschwitz, weil sie Akkordeon im Mädchenorchester spielte. Nun singt sie mit einer Hip-Hop-Band über Rassismus. Lesung und Konzert. Kooperationsveranstaltung mit der Europaschule Gymnasium Westerstede. Der Eintritt ist frei, es werden aber Einlasskarten benötigt. Diese erhalten Sie im Sekretariat des Gymnasiums, Tel. 0 44 88/84 55-0. 
 
27.11.2018

Viel gelernt über die Begleitung von Schwerstkranken

Absolventinnen des Hospizbegleitkurses 2018 erhielten ihr Zertifikat

Westerstede/Edewecht. Nach einer Pause im vergangenen Jahr wurde 2018 wieder ein Kurs für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Hospizarbeit durch den Ambulanten Hospizdienst Ammerland durchgeführt. Einzelne Ausbildungseinheiten fanden im Altenheim Edewecht statt, ansonsten wurden aber die neuen Seminarräume des ambulanten Hospizdienstes in Westerstede genutzt. Zehn Frauen setzten sich intensiv mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinander. "Wir haben viel gelernt über die Möglichkeiten, schwerstkranke Menschen zu begleiten, aber auch über uns selbst.", fassen einige Teilnehmerinnen ihre Erfahrungen zusammen. Weiter
 
Bild: © Ambulanter Hospizdienst Ammerland
 
 

Laptops, Tablets, Smartphones und Co.

Das Evangelische Bildungswerk Ammerland bietet eine Reihe von Kursen zur Bedienung von Computern, Smartphones, Tablets, iPhones und iPads an. Kleine Lerngruppen bis maximal 10 Teilnehmer*innen lernen den Umgang mit den Grundfuktionen des PC oder den