Alkohol(abhängigkeit) und Depression

Tagesseminar für Kursleiterinnen und Kursleiter der EEB und Interessierte GruppenleiterInnen

Zwischen Alkoholabhängigkeit und Depression besteht eine unheilvolle wechselseitige Verbindung. Alkoholmissbrauch bzw. Alkoholabhängigkeit kann zu Depressionen führen. Alkoholkranke Menschen sind demnach einem erhöhten Risiko für Burnout und Depression ausgesetzt. Umgekehrt versuchen Menschen mit Depressionen mitunter, diese mit der Hilfe von Alkohol zu bekämpfen, um ihre Symptome zu lindern und geraten dadurch in die Abhängigkeit vom Alkohol. Für depressive Menschen fungiert Alkohol als Selbstmedikation, als Tranquilizer, als Spannungs- und Angstlöser. Kurzfristig wird diese Wirkung auch erzielt. Langfristig jedoch entwickelt der Alkohol in Kombination mit latenten depressiven Verstimmungen eine Eigendynamik, die oft in die Sucht führt. Der Alkohol verstärkt sowohl die Überlastungssyndrome als auch depressive Zustände mit der Folge, dass die Betroffenen in einen regelrechten Teufelskreis geraten. Beides zusammen stellt also eine unheilvolle Wechselbeziehung dar, die nicht zu unterschätzen ist. Diesem Mechanismus möchten wir im Seminar auf den Grund gehen. Über die Fakten wollen wir aufklären und miteinander besprechen, was man tun kann, um nicht in diese Symptom-und Abhängigkeitsspirale hinein zu geraten - oder, was man tun kann, um wieder aus ihr herauszufinden.

Methoden: Unterrichtsgespräche, Arbeit in Gruppen, Arbeit mit vorbereitetem Material und Text

Zeit
Samstag, 09.05.2020, von 10:00 bis 17:00 Uhr
Leitung
Beate Theermann , Dipl. Pädagogin
Ort
38440 Wolfsburg , Bebelstraße 9 , Blaues Kreuz Ortsverein Wolfsburg
Anmeldung
EEB - Ev. Erwachsenenbildung Region Wolfsburg-Gifhorn
38440 Wolfsburg , Goethestraße 61
Tel.: 05361 8 90 58 85 , Fax: 05361 8 90 58 87
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Kosten
22,00 €
Veranstaltungsnummer
315/20/0001