Krisen-Haft?

Hilfen und Ideen für Besuchsdienste und Seniorenarbeit in Zeiten von Corona

Titelblatt der Broschüre "Krisen-Haft?", älterer Mann steht mit Mundschutz allein vor einem Haus.

... Arbeitshilfe herunterladen

Mitten in der Corona-Krise entstand das Heft „Krisen-Haft?“
In dieser Zeit entstanden ganz neue Herausforderungen auch für die Mitarbeitenden in den Besuchsdiensten und der Seniorenarbeit.
Fragen tauchten auf:

  • Wie gehen wir mit der Krise um?
  • Was hilft?
  • Was gibt Halt?
  • Wie greifen wir das Thema „Leben in und mit der Pandemie in unserer Arbeit“ auf? 

Diese Fragen hat das Autorenteam bewogen, den Ehrenamtlichen eine Arbeitshilfe an die Hand zu geben, die diese und andere Fragen aufnimmt.

Normalerweise führen die Referentinnen des Besuchsdienstes jedes Jahr zwei Fortbildungen an 16 Orten der Landeskirche durch. In diesem Herbst wird dieses nicht sein können, da die Gemeindehäuser die Zahl der Teilnehmer*innen nicht fassen können unter Corona-Bedingungen. „Darum haben wir uns vom Besuchsdienst zusammengetan mit der Ev. Erwachsenenbildung Niedersachsen, Geschäftsstelle Hannover und der Seh- und Blindenseelsorge im Zentrum für Seelsorge der Landeskirche Hannovers und gemeinsam eine Handreichung erarbeitet, die wir den Ehrenamtlichen zur Verfügung stellen können, damit sie in der eigenen Gemeinde anlassbezogenes Material für die Arbeit in der Gruppe haben“, so Helene Eißen-Daub, Referentin für den Besuchsdienst im HkD.

Hauswand mit offenem Fenster, dahinter steht ein leerer Holzstuhl.Die Andachten, Informationen und Fallbeispiele sollen helfen, sich konstruktiv mit der Situation auseinanderzusetzen und sie besser zu verstehen.
„Wer sich einer Situation bewusst stellt, wird handlungsfähig!“ so Inken Richter Rethwisch, ebenfalls Referentin des Besuchsdienstes im HKD.

Die Autor*innen haben sich mit Empathie und Sensibilität den Fragen gewidmet, die zurzeit alle betreffen. Sie versuchen Hilfen aufzuzeigen, aus welchen Ressourcen geschöpft werden kann, wo Widerstand zwecklos ist und wie Resilienz entstehen kann.

Ergänzende Gespräche zur Arbeitshilfe sind geplant. Die Termine der Videokonferenzen werden Anfang August bekannt gegeben.

 

Logo "Besuchsdienst"Logo "Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen"Logo "Zentrum für Seelsorge"

Zurück

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023