Spiritual Care - eine eigene Haltung entwickeln

Lernen in einem interdisziplinären Team

Eine Sterbende sehnt sich danach, nicht nur über ihren schmerzenden Körper zu sprechen.
Ein Ehemann, der hilflos am Bett seiner schwerkranken Frau sitzt, fragt, ob es „danach“ weitergeht.
Die Seelsorgerin, der Pfleger, die Ärztin im Krankenhaus oder im Altenheim, im Hospiz oder in der ambulanten Pflege suchen nach einer Kraftquelle für sich selbst und ihren Dienst.

In allen Einrichtungen im Gesundheitswesen gewinnt der angemessene Umgang mit den spirituellen Bedürfnissen von Patientinnen und Patienten an Bedeutung. Mitarbeitende sehen sich zunehmend vor die Frage gestellt, was einen menschlichen Umgang mit den ihnen Anvertrauten ausmacht – über die pflegerische und medizinische Versorgung hinaus. Vor diesem Hintergrund ist der Begriff „Spiritual Care“ in aller Munde – aber was ist das eigentlich? Und kann das eine Kraftquelle für Mitarbeitende im Gesundheitswesen sein?

In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung vermittelt das Zentrum für Seelsorge und Beratung (ZfSB) in Hannover in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Niedersachsen Grundkenntnisse zum Thema und unterstützt die Teilnehmenden darin, eine eigene spirituelle Haltung zu entwickeln. Vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes bekommen sie Impulse und praktische Beispiele, um mit Kranken, deren Angehörigen und in ihrem Team stimmig zu kommunizieren. Sie werden sensibilisiert für die religiösen Bedürfnisse ihres Gegenübers, beschäftigen sich mit ethischen Fragen am Lebensende und mit den Voraussetzungen für eine kultursensible Begegnung. Bei allen Teilnehmenden vorausgesetzt werde die Bereitschaft, die eigene Glaubensbiographie und Gottesbeziehung zu reflektieren, betonen die Kursleitenden Friederike Busse (ZfSB), Uwe Keller-Denecke (ZfSB) und Susanne Sander (EEB).

  • Die Weiterbildung findet in Form von sieben Modulen von Januar bis November 2023 statt.
  • Orte: : Hannover, Hildesheim und Springe
  • Für einzelne Module der Weiterbildung ist Bildungsurlaub möglich.
  • Die Teilnehmenden lernen in einem interdisziplinären Team von Seelsorger:innen, Pfleger:innen und Ärzt:innen und profitieren so von der Fachkompetenz und der Perspektive der jeweils anderen.
  • Nach einer Abschlussarbeit (ca. 5 Seiten) und einem Kolloquium wird am Ende der Weiterbildung ein Zertifikat der EEB Niedersachsen erworben.

Die Anmeldung zur Weiterbildung „Spiritual Care“ ist bis zum 1. Dezember 2022 bei der Landesgeschäftsstelle der EEB in Hannover möglich.

Modul 1

„Spiritual Care“ – was gemeint ist und wovon wir reden
Referent*innen:
Marko Ellerhoff, Dr. med. Liane Sickmann, Heike Merzyn
Leitung:
Friederike Busse, Uwe Keller-Denecke, Susanne Sander
Termin: 13. Januar 2023, 10 – 18 Uhr
Ort: Zentrum für Seelsorge und Beratung, Blumhardtstraße 2A, 30625 Hannover

Modul 2

Spirituelle Bedürfnisse wahrnehmen – wie wir Spiritualität fördern und achtsam mit ihr umgehen
Referentin:
Marianne Gehring
Leitung:
Friederike Busse, Susanne Sander, Termin:
16. März, 10 Uhr – 17. März 2023, 14 Uhr
Ort: Kloster Marienrode, Auf dem Gutshof, 31139 Hildesheim

Modul 3

Kommunikation praktisch – wie wir mit uns und anderen in Kontakt kommen
Referentin:
Barbara Denkers
Leitung:
Uwe Keller-Denecke
Termin:
24. April, 10 Uhr – 28. April 2023, 15 Uhr
Ort: Lutherheim Springe, Jägerallee 38, 31832 Springe
Die Anerkennung als Bildungsurlaub wird beantragt.

Modul 4

Ethik im Rahmen von Spiritual Care – was zu entscheiden ist
Referentin:
Dr. Dorothee Arnold-Krüger
Leitung: Uwe Keller-Denecke
Termin:
30. Mai, 10 Uhr – 31. Mai 2023, 15 Uhr
Ort: Hanns-Lillje-Haus, Knochenhauerstraße 33, 30159 Hannover

Modul 5

Interreligiöse Seelsorge – was das ist und wie das geht
Referentin: Dr. Dunja Manal Sabra
Leitung:
Friederike Busse, Susanne Sander
Termin:
14. Juni, 10 Uhr – 16. Juni 2023, 14 Uhr
Ort: Kloster Marienrode
Die Anerkennung als Bildungsurlaub wird beantragt.

Modul 6

Spiritualität und Achtsamkeit – wie sich eigene und fremde Spiritualität begegnen können
Leitung/Referentinnen:
Friederike Busse, Susanne Sander
Termin:
4. Oktober, 10 Uhr – 6. Oktober 2023, 14 Uhr
Ort: Kloster Marienrode
Die Anerkennung als Bildungsurlaub wird beantragt.

Modul 7: Abschlusstag

Präsentation der Arbeitsergebnisse und Zertifikatsverleihung
Termin:
18. November 2023, 10 – 18 Uhr
Ort: Hanns-Lilje-Haus

Zielgruppe

Pflegekräfte, Mitarbeitende in stationären Hospizen, Ärzt*innen, haupt- und ehrenamtlich Seelsorgende, Koordinator*innen in der Hospizarbeit

Kostenbeitrag

1.160,00 € inkl. Verpflegung und Übernachtung

Abmeldung

Eine Abmeldung muss schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir keine telefonischen Rück- oder Abmeldungserklärungen entgegennehmen.

Referent*innen

Dr. Dorothee Arnold-Krüger, Pastorin, Theologische Referentin im Zentrum für Gesundheitsethik, Hannover
Barbara Denkers, Diakonin, Lehrsupervisorin, Krankenhausseelsorgerin, Medizinische Hochschule Hannover
Marko Ellerhoff, Geschäftsführer des Agaplesion Ev. Klinikums Schaumburg
Marianne Gehring, Pflegedienstleitung des Agaplesion Haus Bethesda Hospiz Bad Pyrmont
Heike Merzyn, Pastorin, Supervisorin, Krankenhausseelsorgerin, Landeskirchliche Beauftragte für Krankenhausseelsorge
Dr. Dunja Manal Sabra, Interkulturelle Trainerin, Buxtehude
Dr. med. Liane Sickmann, Fachärztin für Innere und Palliativmedizin, Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge Höxter

Leitung

Friederike Busse, Pastorin, Supervisorin, Landeskirchliche Beauftragte für Hospiz- und Palliativarbeit im Zentrum für Seelsorge und Beratung (ZfSB), Hannover
Uwe Keller-Denecke, Pastor, Supervisor, Landeskirchlicher Beauftragter für die Klinische Seelsorgeausbildung (KSA) im Zentrum für Seelsorge und Beratung, Hannover
Susanne Sander, Pastorin, Pädagogische Mitarbeiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachen (EEB), Hannover

Information

Friederike Busse
Tel. 0511 3604262, Friederike.Busse@diakonie-nds.de
Susanne Sander
Tel. 0511 1241 122, susanne.sander@evlka.de

Anmeldung

Zurück

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023