Grundkurs Trauerbegleitung

Grundkurs Trauerbegleitung

Zielgruppe dieser Ausbildung sind ehrenamtliche Mitarbeiter/Innen aus Kirchengemeinde, Pflegekräfte in Altenheimen und Krankenhäusern sowie Mitarbeiter/Innen in Besuchsdiensten, der Hospizarbeit und Trauerbegleitung.

Die Kursteilnehmer*innen werden dazu befähigt, Menschen auf dem Weg durch ihre Verlusterfahrung zu neuen Perspektiven zu begleiten.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft zur Selbsterfahrung, psychische Belastbarkeit und Respekt vor Menschen mit unterschiedlichen Weltanschauungen.

Aufbau: Zehn Module sind geplant. Darin arbeiten wir mit Elementen der Selbsterfahrung, kreativen Methoden und fachlicher Reflexion theoretischer Ansätze. Die Ausbildung beinhaltet eine Praxisphase, die von Supervision begleitet wird. Ein Abschluss mit Zertifikat ist möglich.

Modul 1:         5. – 6.2.2021

Was ist Trauer?

Trauer ist die normale Reaktion auf einen bedeutenden Verlust

Gesellschaftliche Bedingungen für Sterben, Tod und Trauer

Modul 2:         12. – 13.3.2021

Lebenswege/Trauerwege „Gott schreibt auf krummen Wegen gerade“

Erzählte Lebensgeschichten als Vergewisserung der persönlichen Identität

Modul 3:         16. – 17.4.2021

Warum und worum wird getrauert?

Einführung in systemisches Arbeiten und Trauererleben

Modul 4:         7. – 8.5.2021  

Ich heiße deine Trauer willkommen

Kreativer Umgang mit Farben und Formen

Modul 5:         11. -12.6.2021

Kommunikation mit Trauernden

Trauerbegleitung im Lebensverlauf

Modul 6:          9. -10.7.2021

Symbole des Lebens erschließen

Spiritualität und Rituale

Modul 7:         10. -11.9.2021

Wie wird Trauer bewältigt?

Phasen und Aufgabenmodelle

Modul 8:         8. -9.10.2021

Anwalt der abschiedlichen Existenz

Mein Selbstverständnis als Trauerbegleiter

Modul 9:         5.-6.11.2021

Tod und Trauer in den Kulturen und Religionen der Welt

Modul 10:       17. -18.12.2021

Trauerwege als heilsame Kraft / Abschlusskolloquium

Leitung:                       Christian Anton - Theologe und Pastoralpsychologe, Supervisor und Coach DGSv, Psychodramaleiter (Psychodrama-Institut e.V.), langjährige Tätigkeit in der Klinikseelsorge

                                     Ina Rieger – Kreativtherapeutin und Künstlerin, Trainerin für Kommunikation, Weiterbildung in systemischer Beratung

Uhrzeiten:                   Jeweils Freitag (17 Uhr - 21 Uhr) sowie Samstag (10 Uhr- 18 Uhr)

Ort Module 1-9:          Gemeindehaus St. Marien, Frankenstr. 28, 38116 Braunschweig

Ort Modul 10:             Kloster Huysburg, Dingelstedt bei Halberstadt

Kosten:                       790 € (inkl. Übernachtung und Verpflegung in Modul 10)

                                    Ratenzahlung ist möglich

 

 

Zurück

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023