Mutig im Konflikt

Seminar für Aktive aus Kirchen, Kommunen, Vereinen oder Initiativen

Ausgebucht
Brücken bauen in einer polarisierten Gesellschaft

6-tägige Fortbildung von August bis Oktober 2019

Diese Fortbildung ermutigt und bestärkt Gruppen- und Teamleitungen, Konflikte pro-aktiv anzugehen und Polarisierungen vorzubeugen. Sie unterstützt mit methodischem Handwerkszeug bei der Konfliktbearbeitung im unmittelbaren bzw. lokalen Umfeld.
Die Folgen der Globalisierung werden immer deutlicher im Leben des Einzelnen spürbar. Innerhalb weniger Jahre ist die Geschwindigkeit der globalen Veränderungen signifikant gestiegen. Die Komplexität der Probleme löst bei vielen Menschen Unsicherheit aus. Der Wunsch nach einfachen Lösungen greift um sich. Das führt zu einer verstärkten Polarisierung in unserer Gesellschaft.
Die Auswirkungen sind in Kommunen, Kirchengemeinden, Vereinen und anderen Institutionen deutlich spürbar. Meinungen prallen aufeinander, die Bereitschaft, zuzuhören und zu verstehen, sinkt. Vorurteile erschweren den wertschätzenden Kontakt.

Die Teilnehmenden erhalten konkretes methodisches Handwerkszeug, um Konflikte zu moderieren und Dialoge anzustoßen. Zudem erlernen sie, Konflikte zu analysieren und zu erkennen, ab wann es einer allparteilichen Begleitung
durch Dritte bedarf. Gleichzeitig reflektieren sie ihren eigenen Zugang zu Vielfalt und üben sich in einer wertschätzenden, empathischen Haltung als Grundlage für Begegnung.

Referenten
Stefan Zech, Frankfurt
Trainer, Coach, Mediator, Gemeinwesenmediation, Interkulturelle Konfliktbearbeitung, Gewaltfreie Kommunikation
Kees Wiebering, Frankfurt
Trainer, Coach, Mediator, Organisationsentwicklung, Beratung internationaler Zusammenarbeit in Krisengebieten

Termine und Orte
Modul 1: Freitag, 23.08. und Samstag, 24.08.2019
Predigerseminar, Neue Straße 3, 31134 Hildesheim
Modul 2: Freitag, 20.09. und Samstag, 21.09.2019
Jugendherberge Wolfsburg, Kleiststr. 18-20, 38440 Wolfsburg
Modul 3: Sonntag, 20.10. und Montag, 21.10.2019
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover

Die Unterrichtszeiten sind (entgegen der Ausschreibung im ursprünglichen Flyer) jeweils am ersten Tag eines Moduls von 10-21 Uhr, am zweiten Tag von 9-18 Uhr.

Eventuelle Kosten für Übernachtung und Frühstück sind selbst zu tragen. Bitte teilen Sie uns bis zum 28.06.2019 mit, ob und an welchem Termin Sie ein Einzelzimmer reservieren möchten:
Hildesheim:
Unterkunft im Predigerseminar, Preis für EZ/Frühstück 82,- Euro pro Nacht
Wolfsburg:
Unterkunft im Hotel Global Inn, Kleiststr. 46, 38440 Wolfsburg, Preis für EZ/Frühstück 73,90 Euro pro Nacht
Hannover:
Unterkunft im Hanns-Lilje-Haus, Preis für EZ/Frühstück 56,- Euro pro Nacht

Ablauf der Fortbildung
Die Fortbildung umfasst drei zweitägige Präsenz-Module.
Neben dem Erwerb von methodischen Fertigkeiten steht eine Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit gesellschaftlichen Zusammenhängen sowie eine Reflektion der eigenen Haltung im Mittelpunkt. Die Fortbildung basiert
auf einer lebendigen Abwechslung von Theorie und Praxis, wobei bevorzugt die realen Fälle der Teilnehmenden zum Ausprobieren genutzt werden können.

Modul 1
» Grundlagen der Konfliktanalyse und Konfliktbearbeitung
» Grundlagen der empathischen Kommunikation
» Diversität und asymmetrische Machtstrukturen in Konflikten

Modul 2
» Methoden der Konfliktmoderation
» Rolle der Konfliktmoderation und Allparteilichkeit
» Interventionen in Konflikten und die Grenzen der Konfliktmoderation
» Empathischer Umgang mit starken Emotionen und Widerstand
» Eigene Positionierung in der Gesellschaft

Modul 3
» Vertiefung: Methoden der Konfliktmoderation
» Eigenes Konfliktverhalten
» Selbstempathie und Ruhe im Konflikt
» Konkrete Schritte in der eigenen Konfliktbearbeitung

Lernprozess zwischen den Modulen
Der Aufbau der Fortbildung ermöglicht es, den Lernprozess zwischen den Modulen zu vertiefen. Dafür erhalten die Teilnehmenden kleine Aufgaben und Anregungen durch die Referenten.

Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Diese Fortbildung ist nur als Paket buchbar. Da die Module aufeinander aufbauen, ist die Teilnahme an einzelnen Modulen nicht möglich.

Zeit
Freitag, 23.08.2019, 10:00 Uhr, bis Montag, 21.10.2019, 18:00 Uhr,
Leitung
Anette Wichmann
Referent/in
Stefan Zech
Kees Wiebering
Ort
31134 Hildesheim, Wolfsburg, Hannover , Siehe Ausschreibung , Monatlich wechselnd
Anmeldung
EEB Region Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Kosten
95,- Euro. Kosten für Übernachtung/Frühstück sind selbst zu tragen.
Veranstaltungsnummer
111/19/0043