Wünsche und Sehnsüchte: Verführung oder Ansporn?

Tagesseminar für Kursleitungen von EEB Suchtselbsthilfegruppen

"In den Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat…" Die immense Bedeutung dieser alten Märchen-Weisheit findet zunehmend Beachtung bei der Heilung von Krankheiten.

Wir laden wieder alle Leitungen von Suchtselbsthilfegruppen zu unserer ganz besonderen Fortbildung im Frühjahr 2020 ein.

Die Referentin Frau Breitling ist eine sehr beliebte und erfahrene Märchentherapeutin, die mit dem Thema Sucht gut vertraut ist und bereits viele EEB Fortbildungen erfolgreich durchgeführt hat.

Zum Inhalt:
Mit Elementen der psychosozialen Märchenarbeit – Märchendeutung, systemisches Märchenrollenspiel, Achtsamkeits- und Kreativübungen – gehen wir in diesem Tagesworkshop den Fragen nach, wo wir Realitätsflucht betrieben haben und vor welchen Wirklichkeiten wir heute noch gern die Augen verschließen. Wo sind wir immer noch unzufrieden mit unserer Alltagsrealität und wo lauert somit immer noch die Gefahr, mittels Suchtmitteln dieser Unzufriedenheit zu entkommen? Was macht uns stattdessen im Hier und Jetzt zufrieden von innen heraus?

Wir spüren den Lösungen in den alten weisen Märchen aus aller Welt nach.

Methoden: Impulsreferate und praktische Anleitung

Zeit
Samstag, 15.02.2020, von 10:00 bis 17:00 Uhr
Leitung
Kerstin Bothe
Referent/in
Katja Breitling, Märchentherapeutin
Märchenerzählerin, Ethnologin M.A.
Ort
30159 Hannover , Knochenhauerstr. 33 , EEB Hannover im Hanns-Lilje-Haus
Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Kosten
22 Euro
Veranstaltungsnummer
115/20/0001