Abgabetermine

Antragstellung
Für das 1. Halbjahr bis zum 30. November des Vorjahres
Für das 2. Halbjahr bis zum 30. Juni des Jahres
In dieser besonderen Zeit der Pandemie nehmen wir Ihre Anmeldung jederzeit entgegen.

Abrechnungsunterlagen  
Veranstaltungen, die vor den Sommerferien enden: 15. Juli
Veranstaltungen, die zum Jahresende abgeschlossen sind: 15. Januar
Grundsätzlich direkt nach Ende einer Veranstaltung.


  • 10.06.20

Geänderte Förderkriterien in 2020

Stand 30.11.20: Unter Einhaltung der bisherigen Regelungen und teilweise mit leichten Verschärfungen (Maskenpflicht auch auf Parkplätzen und in Eingangsbereichen) ist der Bildungsbetrieb nach wie vor möglich.

Bis Ende 2020 werden Bildungsveranstaltungen mit mindestens 3 Teilnehmer*innen (ohne Kursleitung) sowie Online-Kurse gefördert!
Auch bisher nicht eingereichte Abrechnungen aus dem 1. Halbjahr können Sie jetzt noch einreichen.

Aufgrund der Pandemie sind die bisherigen Förderungskriterien außer Kraft gesetzt. Nutzen Sie diese Möglichkeit und beantragen Sie für Ihre Gruppen- oder Besuchsdienstarbeit die Finanzhilfe nach dem Erwachsenenbildungsgesetz. Bei Fragen rufen Sie uns gern an!


  • 24.09.2020

Auch Online Veranstaltungen werden jetzt gefördert

Förderung von Online-Veranstaltungen ab 45 Minuten möglich!
Online-Veranstaltungen bzw. Online-Anteile von Veranstaltungen können gefördert werden, wenn es bei den Unterrichtsanteilen zu einem individuellen Austausch zwischen Dozent*innnen / Kursleitungen und Teilnehmenden kommt. D.h., rein technische bzw. automatisierte Austausch- oder Lernmöglichkeitenwerden werden nicht gefördert.

Die Förderkriterien entsprechen den  geltenden Maßgaben für Präsenzveranstaltungen, wie z.B. mindestens sieben Teilnehmende, Einreichen eines Veranstaltungsberichts bzw. Planungsbogen (Kurskonzept) und einer Teilnahmeliste.

Die Dokumentation der Teilnahme erfolgt bei Online-Veranstaltungen durch die vorliegenden Anmeldungen oder in Form einer digitalen Erfassung der anwesenden Teilnehmenden unter Berücksichtigung des Datenschutzes oder durch eine formlose Teilnahmebescheinigung durch den Veranstalter*in.


  • 30.11.2020

EEB Geschäftsstelle Hannover

Kontakt: Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover
Tel. 0511 - 1241 663, eeb.hannover@evlka.de
Mo-Fr 9-12 und 14-15.30 Uhr


Pädagogische Ansprechpartnerinnen für Ihren Kirchenkreis

Weiter lesen...
  • 09.06.20

Leitfaden von der Anmeldung einer Bildungsveranstaltung bis zur Auszahlung der Fördermittel

Was muss ich tun, wenn ich eine Veranstaltung anmelden möchte?

Weiter lesen...
  • 09.06.20

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023