Generationen und Corona

Informationen vom Fachtag am 19.01.2021

    In ihrem Vortrag „Gut durch die Krise kommen - das Gespräch zwischen den Generationen suchen!“ betont die Oberkirchenrätin i.R. Cornelia Coenen-Marx die Bedeutung des Austau-sches zwischen den Generationen besonders in der aktuellen Pandemie. Durch das Leben auf Distanz fehlten die Begegnungen zwischen den Generationen, der Austausch zwischen Jung und Alt. Dieses sei für alle Beteiligten ein großer Verzicht. Begegnungen zwischen Generationen in Corona-Zeiten müssten geplant und organisiert werden. Vielfach hätten zwar Beziehungen zu nahestehenden Personen in Familie und/oder Bekanntenkreis in der Krise an Tiefe gewonnen, aber ältere Menschen mit wenig Kontakten würden immer mehr aus dem Blick verloren. Corona verstärke, wie ein Brennglas, die schon vor der Krise bestehenden Probleme, wie z.B. die Einsamkeit von Älteren. Dem entgegenzuwirken, sei eine wichtige Aufgabe für die kirchliche Arbeit mit älteren Menschen.

    Weiter problematisiert Coenen-Marx, dass sowohl Jüngere als auch Ältere in der Krise mit der Messlatte „Systemrelevant oder unproduktiv?“ konfrontiert werden und sie fragt: „Worauf kommt denn es im Leben an? Und: In welcher Welt wollen wir leben?“
    Nach Cornelia Coenen-Marx müssen gerade in dieser Krise das Maß und die Mitte neu gesucht werden und zwar für alle, egal ob jung oder alt. Klimawandel, Globalisierung und Gesundheit gingen schließlich uns alle an. Nur wenn die Generationen dafür im Dialog bleiben, kann auch der Zusammenhalt zwischen jüngeren und älteren Menschen gestärkt werden.

    Die DEAE Fachgruppe wird diese Fragen und Überlegungen bei der Planung zukünftiger Veranstaltungen berücksichtigen und bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den Impulsgeberinnen, den Teilnehmenden und dem Bundesgeschäftsführer der DEAE, Herrn Michael Glatz, für das Ermöglichen dieses DEAE Online Fachtages.

    Viel Spaß beim Stöbern wünscht die Fachgruppe Bildung im Alter! 

    Angela Biegler, Miriam Fehmann, Bettina Hertel, Elisabeth Meitz-Spielmann, Lisa Müller-Schmiedt, Karin Sauer und Andreas Wiesner

    Zurück

    Ort

    Zielgruppen




    EEB Niedersachsen

    Landesgeschäftsstelle
    Odeonstraße 12
    30159 Hannover
    Tel.: 0511 1241-413
    EEB.Niedersachsen@evlka.de

    Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

    Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

    Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

    Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
    Urkunde Nr. 2012-1028
    vom 14.12.2017

    Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
    Zertifikat ZP0501.18.003
    gültig bis 17.3.2023